Erlebnisse


So manches Mal nach einem Auftritt dachte ich: das muss ich aufschreiben, das glaubt mir keiner!

Jede Tänzerin hat wohl im Laufe ihres Lebens mehr oder weniger humorvolle Erlebnisse rund um den Orientalischen Tanz als solches und Auftritte im speziellen.

Über Einige sollte man besser den Mantel des Schweigens bereiten, aber viele haben einen recht hohen Unterhaltungswert und sollten der Nachwelt erhalten bleiben.

Andere Tänzerinnen sind auf die gleiche Idee gekommen und ihr findet z.B. bei Sibel Nefa auch einige schöne Geschichten.


Kennt ihr das:
Nach einem Auftritt müsst ihr Tanken und wundert Euch beim Bezahlen an der Kasse über das Gesicht des Kassierers. Erst zu Hause beim Blick in den Spiegel fällt Euch auf: oh du liebe Zeit, mit dieser "Kriegs-Bemalung" hätte jeder ein wenig irritiert geguckt!

Die Steigerungsform davon ist:
Wir waren zu mehreren engagiert und bekamen als Gage mehrere grössere Scheine. Es wird versucht, alles aufzuteilen, jedoch müssen sich am Ende 2 Tänzerinnen irgendwie einen Tausender teilen. Das geht schon in Ordnung, wir fahren zusammen in einem Auto, das werden wir beim Tanken versuchen, zu wechseln.
Gesagt, getan. Nachts um halb 4 auf einer Autobahnraststätte versucht also eine seeehr stark geschminkte Frau einen Tausendmarkschein zu wechseln .......
Ich hätte zu gerne die Gedanken der Kassiererin lesen mögen!

Das wars erstmal zum Aufwärmen.
Hier hab ich noch zwei nette Geschichten (Achtung, viel Text):

Einmal Luxemburg und zurück - Erlebnisse einer Bauchtanz-Truppe.

Silvester 2001 - die ganz normalen Katastrophen einer Bauchtänzerin.

.... wird fortgesetzt!


Copyright © 2000-2015 by Nadya - All rights reserved.
Last modified: