Säume nähen und verzieren


PDF-Download

saum01

Die meisten Stoffe können einfach mit Zick-zack-Stich 'bekurbelt' werden, d.h. die Stichweite ganz gross und den Transport fast auf 0 stellen. So entsteht eine dichte Kante. (Das geht nicht mit jeder Nähmaschine, ausprobieren.)
Zuweilen muss ein "richtiger" Saum genäht werden, z.B. bei elastischen Stoffen wie Lame.

saum02

Es sieht gut aus, den Rand von Rock und Schleier mit Paillettenband zu verzieren. Dann findet man beim Tanzen garantiert die Kante des Schleiers wieder. Das 'einspurige' Paillettenband wird 'Flitterschlung' genannt.
Dieses wird genau auf die Kante gelegt und mit ganz wenig zick-zack und langem Stich festgenäht. Manche Nähmaschine reagiert auf dieses Ansinnen bockig, hier lohnt es sich vielleicht, die Einstellungen anzupassen (Stoffdichte). Bisweilen hilft es sehr, das Paillettenband anderherum einzulegen. Wenn nicht: respektiert die Eigenarten dieser Maschine und sucht Euch für das Paillettenband eine andere!
Eine dicke Nadel (90) oder eine Jeansnadel sind hier angebracht.

Tipp:
Ich habe mittlerweile festgestellt, dass eine dünne Nadel (70) besser ist, bei einer dickeren Nadel werden die Pailletten beim rausziehen mit hochgezogen und stellen sich quer.
Was die Laufrichtung des Paillettenbandes betrifft: lege es vor Dich hin und streiche mit dem Finger darüber zu Dir hin: es muss sich glatt anfühlen und rauh in die Richtung von Dir weg, dann liegt es richtig.

saum00

Manche Röcke, auch Plissé-Röcke sehen gut aus mit Angelschnur im Saum, der springt dann locker wellenförmig auf. Angelschnur gibt es im Tanzsport-Geschäft. Einfach genau auf die bereits gesäumte Kante legen und mit zick-zack festnähen. (Paillettenband in diesem Fall hinterher draufnähen!)

Recht aufwendig, jedoch sehr schön sind Kanten, die mit Perlen und Pailletten umrandet werden. So mancher Schleier bekommt erst mit einer Perlenkante das richtige Gewicht und fliegt damit wunderbar. Dazu erst säumen, dann sticken, und zwar: am Rand von hinten nach vorne einstechen, 4-7 Perlen auffädeln und in ca. 2 cm Abstand wieder von hinten nach vorne einstechen. Wenn man mehr Perlen nimmt und in die Mitte vielleicht eine grosse Spiegel-Paillette (15 mm) setzt, kann man den Perlenrand leicht herunterhängen lassen (oft zu sehende ägyptische Rocksäumung).
saum05     saum06

Dieses ist eine wunderbare Beschäftigung für lange Winterabende von dem Kamin.
Wie, ihr habt auch keinen Kamin? Dann muss eben der Fernseher herhalten!


Copyright © 2000-2015 by Nadya - All rights reserved.
Last modified: